Mittwoch, 2. April 2014

Buchvorstellungen: Ein Hauch von Fantasy.

Hallööle. :) Heute gibt es mal wieder ein paar kleine Buchvorstellungen, die ich ganz interessant finde und bestimmt nicht sooo sehr bekannt sind. Falls ihr aber schon eines der Bücher gelesen habt, wäre ich sehr interessiert an eurer Meinung. Es handelt sich wieder um englische Bücher und vielleicht sticht euch ja das ein oder andere ins Auge. 
Alles Liebe. J.


Als der Oberstufenschüler Paul Wagoner mit einer gestohlenen Waffe in der Schulbibliothek auftaucht, bedroht er das Leben seiner Freundin Emily Beam und nimmt sich dann das Leben. Im Zuge der Tragödie wird die von Schuld getriebene Emily in ein Internat in Amherst Massachusetts verschifft. Dort trifft sie auf eine geisterhafte Präsenz, die den gleichen Namen mit ihr teilt. Der Geist von Emily Dickinson und zwei schrullige Mädchen bieten Emily helfende Hände, aber es liegt immer noch an Emily ihr eigenes beschädigtes Selbst zu heilen. 

Diese erfinderische Geschichte, erzählt in Gedichten und Prosa, malt die Folgen der Tragödie als eine Landschaft, in der Gutes hinter dem Bösen, Hoffnung in der Verzweiflung und Frühling unter dem Schnee existiert. 



Charlotte Westing hat eine Gabe. Sie ist ein Orakel und hat die Kraft, die Zukunft vorher zu sagen. Aber das tut ihr nicht wirklich viel Gutes. Anstatt ihre wundersamen Gaben zu nutzen, wird modernen Orakeln gesagt, ihre Visionen zu bekämpfen - es zu unterlassen einzugreifen. Und Charlotte kennt den Preis, diese Regeln zu brechen. Sie sieht es jeden Tag ... in ihrer an den Rollstuhl gefesselten Mutter und in der Abwesenheit ihres Vaters. Aber als eine Vorahnung des Todes eines Klassenkameraden zu überwältigend ist, als das Charlotte sie ignorieren könnte, ist sie gezwungen eine unmögliche Entscheidung zu treffen: weiter nach den Regeln zu spielen oder alles zu riskieren - auch ihre geistige Gesundheit - um einen Serienmörder aufzuhalten, der ihre ganze Stadt bedroht. 




Zephyr Mourning war niemals wirklich gut darin gewesen, eine Harpie zu sein. Sie schaut sich lieber TV Serien an, als 47 Wege zu lernen einen Menschen zu töten und sie ist auch nicht gerade ein Ass darin, mit ihrer Magie umzugehen. Zephyr war bereit für eine Zukunft, in der sie anderen vorheucheln kann ein normaler Mensch zu sein, anstatt einer halbgöttlichen Attentäterin. Aber all das änderte sich, als ihre Schester ermordet wurde - und Zephyr die verbotene schwarze Magie nutzte, um sich selbst vor diesem Schicksal zu bewahren. Auf der Flucht vor einer Strafe, die schlimmer ist als der Tod, stellt eine unerwartete Wiedervereinigung mit einem Freund aus Kindertagen Zephyrs Welt auf den Kopf - nicht nur weil ihr alter Freund überraschenderweise erstaunlich gut aussehend geworden ist. Es scheint, dass Zephyr vielleicht die Reinkarnation von Nyx darstellt, eine dunkle Göttin, die nach einer Prophezeiung die Machtverhältnisse verschieben wird: seit Hunderten von Jahren haben die Halbgötter in Angst gelebt und nun ist Zephyr unterstellt dies zu ändern. Aber wie soll sie es anstellen jeden zu retten, wenn sie kaum auf sich selbst aufpassen kann?



Von seinem Vater in eine ungewöhnliche Stadt am Strand in Outer Bank entführt, erlebt Sam den Sommerurlaub, von dem wohl die meisten Jungen träumen. Er ist umgeben von wunderschönen blonden Mädchen und anscheinend fühlen sie sich alle zu ihm hingezogen. Aber es ist definitiv etwas höchst seltsam an diesen Mädchen. Sie tragen nur flache Schuhe, weil Absätze ihre Füße bluten lassen. Sie gehen niemals schwimmen. Und sie wollen irgendetwas von ihm haben.
Sam verliebt sich in eins der Mädchen. Aber als sie sich näher kommen, zieht sie sich ohne Erklärung zurück. Sam weiß, wenn er dieses Mädchen zurück haben will, muss er das Geheimnis aller aufdecken. 

Kommentare:

  1. Wow da hast du ja richtige Schätze gefunden! Die sprechen mich alle an und haben auch noch coole Cover:)

    Liebe Grüße,
    Eli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhhh das freut mich, dass sie dir gefallen! :) Ich fand sie auch alle gut und es sind auch alle auf meiner WuLi. Die Cover sind ich auch alle einfach grandios. <3

      Alles Liebe. :)

      Löschen
  2. Promise of Shadows sieht so toll aus, finde ich. *.* Aber ich hab's nicht so mit Göttergeschichten. Hab noch nie eine zur Hand genommen glaube ich und bin dem gegenüber trotzdem so negativ eingestellt. Vielleicht sollte mir mal jemand ein richtiges gutes Buch aus dem Bereich empfehlen. O.o

    Ich bin auch ein totaler Fan vom Cover von September Girls, aber mich haben die Rezensionen abgeschreckt (ich verliere da immer so schnell den Mut).

    Sleep no More klingt richtig gut. Und And We Stay auch. Das hast du noch nicht gelesen, oder?
    Dazu würde mich eine Rezension auf alle Fälle total interessieren. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du nicht Percy Jackson gelesen? :D Die fand ich damals genial. Okay ich war 15, aber ich habe diese Bücher verdammt nochmal geliebt. :)

      Ich hab noch gar keine gelesen?? :O Echt so schlecht? Das ist ja schade.

      Hab in den Anfang von And We Stay reingelesen und es klingt nach mega guten Charakteren! Ich hoffe das wird gut! Sleep No More will ich unbedingt lesen *-* ..

      Alles Liebe :D

      Löschen
    2. Ne, hab ich nicht. Vor dem Hype kannte ich die gar nicht und jetzt... zu viel Hype. :D Außerdem fand ich die beiden Filme jetzt auch nicht sooo den Brüller (bei so Wackelkandidaten warte ich den Film ganz gern ab, meistens kann der mich dann davon überzeugen das Buch zu lesen, aber hier nicht :( ).
      Übrigens ist mir aufgefallen, dass ich wohl eine Göttergeschichte gelesen habe und zwar "Das göttliche Mädchen". Fand ich sogar ganz gut... aber vielleicht auch, weil der Fokus da nicht so auf den Göttern lag.

      Hm... finde ich auch total. :(

      Ja, da hoffe ich für dich mit. ;)

      Löschen
    3. Also erstmal sind die Filme auch mega schlecht gegen die Bücher, aber ich finde ja, dass Percy Jackson etwas ist, womit man aufwachsen kann bzw. wäre es cool auch mindestens einmal in dem Alter eines Charakters zu sein.. bei mir war das damals schon passend. Wie gesagt ... vor 5 Jahren.
      Das göttliche Mädchen hab ich auch gelesen, fand die Reihe aber eher semi gut... bisschen viel Gefühlsdrama. XD

      Löschen

Your comment makes my day! Thank you very much my dear! :)