Sonntag, 2. Februar 2014

Alexandra Bracken: The Darkest Minds

Inhalt:

Als Ruby an ihrem 10. Geburtstag aufwachte, wusste sie, dass sie sich irgendwie verändert hatte. Etwas das ihre Eltern dazu veranlasste, sie in die Garage zu sperren und die Polizei zu holen, war in ihr erwacht. Etwas das schlimm genug war, um sie nach Thurmond zu bringen, in ein brutales staatliches Rehabilitationscamp. Vielleicht hat sie die geheimnisvolle Epidemie überlebt, aber sie war nicht mehr dieselbe, etwas war anders: nun hatten sie und die restlichen Überlebenden erschreckende Kräfte, die sie nicht kontrollieren konnten.
Inszwischen 16, ist Ruby eine der Gefährlichen.
Als die Wahrheit ans Licht kommt, muss Ruby aus Thurmond fliehen. Verzweifelt macht sie sich auf die Suche nach einem sicheren Ort und schließt sich dabei einer einzigartigen kleinen Gruppe an, die genau wie sie ein zu Hause sucht. Aber ihr kleines Glück hält nicht lange, sie wird verfolgt und jeder will ihre Kräfte für seine eigenen Zwecke nutzen. 



Meinung:

Nunja man kann nicht behaupten, dass das Setting wirklich neu ist. Dystopie-typische Regierung, nicht genug Essen, Flüchtlinge, geheime Untergrund Organisationen, die alle ihr eigenes Ziel verfolgen, treffen auf Mädchen, dass besondere Kräfte hat und wollen diese für sich selbst nutzen. Ruby verliebt sich, was von vornherein klar ist, wird bedrängt, bedroht, findet Freunde, verliert Freunde. Kampf. Macht. Liebe. Sie muss erwachsen werden und stark sein, Entscheidungen treffen. Eine große Mischung aus allem was man so kennt. Aber wenn man auf sowas steht (so wie ich), dann mag man das Buch auch. Es ist wirklich gut geschrieben und liest sich ruck zuck weg. Man hat auch keine Probleme sich mit den Charakteren anzufreunden, denn die sind wieder durchaus liebenswert. Wir haben eine kleine Gruppe an Kids: den hübschen einfühlsamen Anführer, der es mit allen gut meint, den schlauen Typen, der immer einen kühlen Kopf behält und aufpasst, dass sich niemand
vergisst oder in etwas verrennt. Der für Ordnung sorgt. Ein kleines liebenswürdiges Mädchen, dass nie spricht, aber alle in ihr Herz geschlossen haben und Ruby. Anfangs denkt man noch, dass sie wieder eher zur schwachen Seite gehört. Aber das ist ein Trugschluss, sie taut richtig auf, wird aufmüpfig, stur und weiß in etwa was sie will. Es macht Spaß mitzuerleben, wie sie und die Charaktere aneinander lieb gewinnen und zu vertrauen lernen. Zusammen tuckern sie durch das Land und suchen nach Anhaltspunkten, um einen geheimnisvollen Ort zu finden, der Kindern wie ihnen Zuflucht gewährt. Dabei werden sie natürlich auch gejagt, müssen flüchten und Ruby kommt nicht wirklich mit ihren Fähigkeiten klar, weil sie nicht weiß, was sie da eigentlich fabriziert. Schließlich war sie 6 Jahre von jeglicher Information isoliert. Das Buch war durchgehend gut. Das Ende hat einen aber umgeworfen. Die letzten paar Seiten, bringen eine riesige Wendung in das Geschehen und es wird nochmal richtig spannend. Das macht auf jeden Fall Lust den zweiten Teil auch noch zu lesen. Und ich finde auch, dass Rubys Entscheidung am Ende ungemein wichtig war, für die weitere Entwicklung. Man kann es nicht wirklich als Cliffhanger bezeichnen, ich würde einfach sagen, das Ende ist sehr dramatisch. Im Ganzen war das Buch sehr lesenswert und gefällt bestimmt jedem, der das Genre in der Regel eh mag. Da wir hier aber nicht auf eine neue Reise mitgenommen werden, einem alles recht bekannt vorkommt, gibt es leider nicht volle Punktzahl. 



Kommentare:

  1. So lange ist es ja eigentlich noch gar nicht her, dass ich das Buch gelesen habe, aber wenn ich so drüber nachdenke, ist gar nicht so viel im Kopf geblieben. Ich glaube aber auch, dass es daran liegt dass es im Grunde nichts neues ist. Was ich aber gar nicht schlimm finde. Das Buch an sich fand ich total super, spannend, zum Teil sehr erschreckend (was diese Camps angeht...). ich bin sehr gespannt auf den 2. Teil!
    Und zum Schluss: schöne Rezi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :) Ja so stehe ich zu dem Buch auch. Hab mir den zweiten Band jetzt bestellt und hoffe das der etwas individueller wird und die Geschichte spannend bleibt! Und danke für deine tollen Kommentare immer! Ich freu mich echt. :D

      Löschen
    2. jaa ich hoffe auch sehr, dass es sich dann mehr von den üblichen Dystopien abhebt!
      aw danke <3 :) ich find deinen Blog aber auch super! :D

      Löschen

Your comment makes my day! Thank you very much my dear! :)